Vorherige Seite A-8 Nächste Seite

Vier Regionale unter dem Dach des Landesweiten - der Arbeitskreis Umweltbildung Thüringen ( akuTh e.V. )

Der "Arbeitskreis Umweltbildung Thüringen" (akuTh) e.V. ist ein landesweiter Zusammenschluß von Vereinen, Verbänden, kommunaler, staatlicher, kirchlicher Einrichtungen und Einzelpersonen, die aktive Umweltbildungsarbeit leisten. Er besteht seit 1996 und ist als gemeinnütziger Verein eingetragen.
In den vier Planungsregionen existieren regionale Arbeitskreise als Informations- und Arbeitsebene der in der Umweltbildung,- information und -beratung Tätigen (unter C bis F). Gemeinsam bilden sie das Netzwerk der Umweltbildungseinrichtungen in Thüringen.
Seit 1998 besteht ein "Kernnetz" von vier Umweltbildungseinrichtungen (je eine pro Planungsregion). Die Kernnetzeinrichtungen organisieren die regionale Vernetzung und Kooperation, Anleitung, Weiterbildung, verstehen sich als Vermittler der Interessen der Arbeitskreismitglieder und sind Ansprechpartner auf Landesebene.
Der Vorstand des Landesweiten Arbeitskreises bündelt die Ideen, Ziele und Interessen der regionalen Vertreter und arbeitet mit Unterstützung eines Kuratoriums an deren Umsetzung.

Der akuTh e.V. hat sich die Koordinierung der außerschulischen Bildungsarbeit, die Ergänzung der Bildungsangebote und die Verbesserung der Kooperation und Vernetzung schulischer und außerschulischer, staatlicher und nichtstaatlicher Träger von Umweltbildung zur Aufgabe gesetzt. Darüber hinaus soll in Zusammenarbeit mit verschiedensten Partnern u.a. der Lokalen Agenda 21, die Umweltbildung und die Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft gefördert werden, so daß sie zu einem festen und fachübergreifenden Bestandteil von Bildung wird. Referenten des akuTh, spezialisiert auf verschiedenen Gebieten, unterstützen diesen Prozeß.
Kurz zusammengefaßt: die Ziele unseres Arbeitskreises sind die langfristige und dauerhafte Förderung der Umweltbildung, ihre Weiterentwicklung, die Vernetzung der Umweltbildungseinrichtungen untereinander, die fortlaufende Qualifizierung der UmweltbildnerInnen und die Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in der Region als auch in ganz Thüringen.

In diesem Zusammenwirken sehen wir die Chancen zur Entwicklung veränderter Wertesysteme in der Gesellschaft und zukunftsfähiger Modelle für eine umweltverantwortliche und sozialtragende Lebensweise.

Die Arbeitskreise sind für alle interessierten Mitstreiter und Partner offen.


Grüner Faden Thüringen - Einleitung - Stand Oktober 2004
A-8