E-1 Nächste Seite

Regionaler Arbeitskreis Umweltbildung Ostthüringen
Als zweiter regionaler Arbeitskreis gründeten 20 Vertreter Ostthüringer Umweltbildungseinrichtungen am 21.06.1995 in der Jugendbildungsstätte Hütten den "Arbeitskreis Umweltbildung Ostthüringen". In ihm treffen sich Vertreter von Umweltbildungseinrichtungen aus den kreisfreien Städten Jena und Gera, dem Saale-Holzland-Kreis, dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, dem Saale-Orla-Kreis und den Landkreisen Greiz und Altenburger Land.

Der Ostthüringer Raum erstreckt sich vom Thüringer Schiefergebirge, dem Mittleren Saaletal zum Tal der Weißen Elster und über das Gebiet um Ronneburg bis zum Altenburger Land. Zu den Besonderheiten Ostthüringens zählen eine Vielzahl von Landschafts- und Naturschutzgebieten, die sich vom Naturpark Thüringer Schiefergebirge über das Mittlere Saaletal, Plothener Teiche, Elster-, Weida-, Göltsch- und Sprottetal erstrecken. Aber auch Industrielandschaften sind hier zu finden, mit Altlasten des Uranerzbergbaus, des Schieferabbaus und den Folgen des Braunkohletagebaus. Die Infrastruktur ist gekennzeichnet durch die beiden Großstädte Gera und Jena sowie durch mehrere prägende mittelgroße Städte, wie Saalfeld, Rudolstadt, Greiz und Altenburg. Insgesamt leben in Ostthüringen ca. 750.000 Menschen.

Das gemeinsame Anliegen aller Mitglieder des regionalen Arbeitskreises ist es, ein Angebot von qualifizierter außerschulischer und außerunterrichtlicher Umweltbildung bereitzuhalten, insbesondere für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene. Dabei soll vor allem ein regionaler Bezug hergestellt werden. Im Rahmen der Lokalen Agenda 21 bringen sich die Mitglieder des RAK Ost in die Prozesse der nachhaltigen Entwicklung, insbesondere der Bildung ein, und arbeiten hier eng mit den Agendabüros zusammen.
Die Mitglieder treffen sich monatlich wobei gegenseitiger Austausch, Weiterbildung aber auch gemeinsame Aktionen und Projekte geplant und koordiniert werden. Hier sind alle Interessierten eingeladen.
Der RAK Ost gibt einen regionalen Veranstaltungskalender heraus, in welchem die öffentlichen Veranstaltungen der verschiedenen Umweltbildungseinrichtungen aufgeführt sind und zu Auswahl und Teilnahme einladen. Ebenso werden über den RAK Ost in den einzelnen Kreisen regionale Angebotsmappen an die Schulen, Kindereinrichtungen u.a. Interessierte gegeben. Ansprechpartner für den RAK Ost ist als Kernnetzeinrichtung der NABU Landesverband Thüringen und als Koordinator Herr Thomas Pohler.

Kontakt:


    Kernnetzeinrichtung Ostthüringen
    NABU Landesverband Thüringen e.V.
    Herr Thomas Pohler
    Leutra 15
    07751 Jena
    Tel. 03641 / 605704
    Fax 03641 / 215411
    E-Mail: NABU Landesverband Thüringen e.V.

 

 


Grüner Faden Thüringen - Osthüringen - Stand Dezember 2005                                               E-1