Vorherige Seite E-68 Nächste Seite
Der Naturverbrauch soll reduziert, die natürliche Regenerationsfähigkeit verbessert, Kreisläufe erkannt und genutzt werden. Dies ist nur auf lokaler und regionaler Ebene möglich, so bei der Nutzung von Ressourcen und Energie, bei der Entsorgung oder der Beanspruchung von Mobilität. Dadurch wird die Nähe und das Vertrauen zwischen Produzent und Konsument, zwischen Erzeuger und Verbraucher wieder hergestellt.

Realisierte und geplante Projekte
Öffentlichkeitsarbeit
  • seit März 1996 Herausgabe eines monatlichen Nachrichtenblattes ("Schönberg-Bote"),
  • Öffentlichkeitsarbeit in der Region, in Thüringen und im Ausland mittels Presse, Rundfunk, Seminaren, Workshops und Ausstellungen
Bildungsarbeit
  • seit 1996 permanente Schülerwerkstätten mit der Heimbürgeschule Kahla
  • Bildungsprojekte mit Jenaer Schulen
  • Vorträge, Gesprächsrunden, Seminare, Workshops, Exkursionen (Dorf- und Regionalentwicklung, Ökologisches Bauen, Umweltbildung, Geschichte der Kulturlandschaft, Wald, Wasser/Abwasser)
  • Spielaktion Fachwerkhaus (Kinder bauen ein Fachwerkhaus) Landschaftspflege und -schutz
  • Neuanlage einer Streuobstwiese als Versuchsstandort in Kooperation mit der Heimbürgeschule Kahla
  • Neuanlage einer Obstbaumallee

Regenerative Energien
  • Betrieb der  vereinseigenen Kleinstwasserkraftanlage Bibra
  • Nutzung Kleinstwasserkraftanlage als Bildungsprojekt
Traditionspflege, Dorfkultur

  • Dorfkino, Lieder- und Mundartabende, Konzerten, Theaterveranstaltungen

Projektarbeit

Monatliche Herausgabe eines regionalen Nachrichtenblattes "Schönbergbote"
Umfangreiche Dokumentation unserer Arbeit auf CD-ROM (300 Seiten mit Bild und Ton). Wir können die CD für 5 € zzügl. Porto versenden.
Ab Ende 2003 werden wir eine Kleinwasserkraftanlage mit einer installierten Leistung von 15 kW betreiben. Nach Voranmeldung bieten wir Führungen und Bildungsveranstaltungen dazu an.
In der Kemenate Reinstädt finden jeweils von März bis Dezember kulturelle
Veranstaltungen und Feste statt. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.reinstaedter-landmarkt.de.

In Kooperation mit der Interessengemeinschaft Reinstädter Landmarkt finden dreimal jährlich die Reinstädter Landmärkte statt (letzter Sonntag im Mai, zweiter Sonntag im September und 2. Adventssonntag). Einen Querschnitt der Leistungsfähigkeit des Landmarktes bietet unser Marktheft "Regional ist erste Wahl" und die Internetseite www.reinstaedter-landmarkt.de. Des weiteren werden touristische Angebote in der Region vermarktet (z.B. Vermietung von Ferienwohnungen und Hotelzimmern, Besichtigungen der Kemenate Reinstädt und von Dorfkirchen, Orgelfahrten zu bemerkenswerten Dorfkirchenorgeln u.a). Über die Geschichte der Kemenate Reinstädt ist 2003 ein reich bebildertes Buch "Die Kemenate Reinstädt" erschienen.
Konkrete Angebote, Druckerzeugnisse und Informationen sind bei Frau Birgit Axt in Wittersroda (Tel: 036422 – 22309) oder über die o.g. Adressen erhältlich.

Wirtschaftsring Reinstädter Landmarkt

Im Sommer 2004 gründeten Miglieder der Interessengemeinschaft Reinstädter Landmarkt den Wirtschaftsring Reinstädter Landmarkt.
Ziele des Wirtschaftsrings Reinstädter Landmarkt:
  • Einführung einer Komplementärwährung, auf deren Basis Güter und Leistungen zum Austausch gelangen
  • Aufbau eines regionalen Netzwerkes von Partnern die zum gegenseitigen Vorteil in einen regen wirtschaftlichen Austausch treten wollen
  • Ankurbelung der regionalen Wirtschaft ohne Investoren von außen sondern durch Güter- und Leistungstransfers zwischen Partnern in der Region
  • Wettbewerbsvorteile gegenüber auswärtigen bzw. nicht am Wirtschaftsring teilnehmenden Personen und Unternehmen
  • Erhöhung der EURO-Liquidität von Privatpersonen
  • Befriedigung von Nachfragen, die mangels der EURO-Knappheit nicht abgefragt werden
  • Erhöhung der Wertschöpfung in der Region
  • Bewusster Handel von Gütern und Leistungen aus der Region
  • Stärkung der sozialen Sicherheit, des Gemeinschaftsgefühles und der Kreativität des Einzelnen
  • Erreichung einer hohen Kundenbindung im Netzwerk des Wirtschaftsrings
  • Aufwertung der Produkte und Leistungen, die in einer Region zwischen den Mitgliedern des Wirtschaftsrings zur Verfügung stehen
  • Verbesserung der Grundlagen und Startchancen für selbständiges wirtschaftliches Handeln
  • Verbesserung der EURO-Bilanz der Mitglieder durch Warentausch untereinander und Verkauf gegen EURO an Dritte.
mehr unter: http://www.reinstaedter-landmarkt.de




E-68